Ermöglichen Sie diesen Kindern eine Zukunft!

 

 

 

Waisenhaus Notre Dame

 

Die Kinder werden in der Regel in einem sehr schlechten Zustand aufgefunden oder abgegeben.

Sie stammen meist aus den nahegelegenen Slums von Cap Haitien.

 

Im Schulalter besuchen sie die angegliederte Schule.

 

 

 

Am Nachmittag gibt es ein angepasstes Kinderprogramm. (Hausaufgabenbetreuunug, Spiele etc.)

 

In jedem Kinderwohnhaus gibt es einen Hausmeister, der für Sauberkeit und Sicherheit sorgt.

Es sind zur Zeit 83 Kinder in dem Waisenhaus gut aufgehoben. Geplant ist ein Modell wie SOS Kinderdörfer.

 

Schule Notre Dame

Etwa 30% der Eltern können ein kleines Schulgeld entrichten. Der Rest wird von dem Institut Notre Dame getragen.

 

Das Interesse an der Schule ist groß. Viele interessierte Kinder/Eltern werden abgewiesen, weil die Kapazität begrenzt ist.

 

Trotz Schulpflicht scheitert der Schulbesuch oft an mangelndem Geld der Eltern (für Schulgeld und Schulbekleidung). Die Schule Notre Dame ist die einzige Alternative. 

 

 

 

Claudette Leconte ist die Gründerin und Leiterin des Waisenhauses und der Schule